Sie sind hier: Startseite

Kind krank? Was nun?

Hilfe für Eltern: Lesen Sie in dieser Handreichung für Eltern nach, wie das Vorgehen ist, sollte Ihr Kind erkranken. Klicken Sie hier... [70 KB]

Zusätzliche Erläuterungen finden Sie hier... [278 KB]

Newsletter: Herbstferien und danach

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

wie es aussieht, haben wir es ohne nennenswerte Zwischenfälle, vor allem aber ohne Fälle von Infektionen mit Covid-19 bis zu den Herbstferien geschafft. Ich bin mir sicher: dies ist der Umsicht und dem Gemeinschaftssinn aller Mitglieder der Schulgemeinschaft zu verdanken. Wie geht es nach den Herbstferien weiter? Hier einige Punkte, die für Euch und Sie wichtig sein könnten:

-->Das Ministerium hat darauf hingewiesen, dass Schüler, die nach Reisen in Risikogebiete nach geltenden Bestimmungen vorsorglich isoliert werden und in der Folge Unterricht versäumen, unentschuldigte Fehltage bescheinigt bekommen. Dies gilt, wenn bereits vor Antritt der Reise bekannt war, dass es sich bei dem Reiseziel um ein Risikogebiet handelt. Eine Beurlaubung ist in einem solchen Fall nicht möglich.

Einreisende aus Risikogebieten müssen sich beim Gesundheitsamt melden und dürfen die Schule nicht betreten, bevor die Quarantänezeit endet oder zwei negative Testergebnisse vorliegen.

Informationen über das Infektionsgeschehen und mögliche Risikogebiete finden Sie zum Beispiel auch auf der Homepage des Robert-Koch-Instituts https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html und über die Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/covid-19/2296762.

-->Für zwei Wochen nach den Herbstferien gilt auch im Unterricht eine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasenschutzes. Ausgenommen ist der Sportunterricht und auch zum Essen oder Trinken können die Masken vorübergehend abgenommen werden, wenn in diesen Situationen ein Abstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann. Dieser Abstand muss zu Mitgliedern anderer Lerngruppen und zu Lehrkräften eingehalten werden. Hier gelangen Sie zu dem Anschreiben der Ministerin. [218 KB]

-->Nach den Herbstferien wird es nicht mehr möglich sein, bei ständig geöffneten Fenstern und Türen zu unterrichten und zu lernen. Stattdessen werden wir alle 20 Minuten eine Querlüftung vornehmen, und auch in den Pausen sollen Klassenräume gründlich gelüftet werden.

-->Weiterhin gilt das Klassenprinzip. Nur in den Wahlpflichtkursen können Schülerinnen und Schüler aus maximal 2 Klassen zusammen unterrichtet werden, wenn der entsprechende Abstand eingehalten wird.

-->Nach den Ferien wird eine weitere Stundenplanänderung in Kraft treten. Wir wollen allen Klassen ermöglichen, ihre Pausen im Freien zu verbringen. Damit der Schulvormittag klarer strukturiert wird und die Pausen in der Anzahl reduziert werden, führen wir eine Doppelstundenregelung ein. Es wird dann zwei 15-minütige Pausen und eine 35-minütige Mittagspause geben. An den Anfangs- und Endzeiten wird sich nichts ändern.

-->Für das Essen in der Mensa wird es drei Zeitschienen geben. Schülerinnen und Schüler, die in der Schule essen, werden eine Zeitschiene und einen Tisch für ihre Klasse zugewiesen bekommen. So kann das Essen in Ruhe und im Abstand zu anderen Klassen eingenommen werden.

-->Natürlich bereiten wir uns auch auf die Möglichkeit eines Lockdowns oder der Isolation einzelner Lerngruppen vor und orientieren uns dabei an dem vom Ministerium erstellten Handlungsplan [631 KB] . Hierzu wird gerade ein IServ-basiertes Konzept für das Lernen in Distanz erarbeitet, welches wir Ihnen und Euch zukommen lassen, sobald es fertig gestellt ist. Schon jetzt können Sie, liebe Eltern mithelfen, Ihr Kind auf ein solches Szenario vorzubereiten, indem Sie ein internetfähiges Endgerät vorhalten, welches Ihr Kind nutzen könnte. Zusätzlich sollten Sie sich bereits jetzt darüber unterhalten, dass Aufgaben, die auf IServ eingestellt werden, verbindlich zu bearbeiten und als tatsächlicher Unterricht zu verstehen sind bzw. sein werden.


Jetzt haben sich alle erst einmal eine Pause verdient und ich wünsche Euch und Ihnen allen eine erholsame Zeit. Bleiben Sie achtsam und gesund!
Viele Grüße von Susanne von Glasenapp



Vielfalt ist unsere Stärke

Wir begrüßen Sie herzlich auf der Schulhomepage unserer weiterführenden Schule (Gemeinschaftsschule). Unser großes und wunderschönes Schuldorf liegt mitten im Herzen Quickborns und ist mit ca. 550 Schüler (Klassenstufen 5-10) gut besucht. Hervorgegangen ist unsere Schule aus den drei ehemaligen Quickborner Schulen, der Erich Kästner-Schule [sic!], der Heidkamp-Realschule und der Heinrich-Hertz-Realschule. Auf unserer Webseite finden Sie viele Eindrücke von der Schule. Viel Spaß beim Stöbern. Sollten Sie etwas vermissen, so kontaktieren Sie uns.
Lesen Sie mehr...

Die CSQ aus der Luft

Unsere CSQ haben wir mit Hilfe einer Drohne aus der Luft gefilmt und ein Video mit Musik erstellt. Vielen Dank an Niklas K., der diesen Film geschnitten hat und die Musik eingefügt hat. Hier kann man das Video anschauen... [97.609 KB]

Stadtjugendpflege Quickborn

Schau vorbei auf der Webseite der Stadtjugendpflege unserer schönen Stadt Quickborn. Dort findest du neben den interessanten zukünftigen Terminen alles rund um das Thema "Jugend in Quickborn". Ein Klick, der sich lohnt: Klicke hier...